Therapie

Zur Behandlung der Trigeminusneuralgie gibt es eine Vielzahl an therapeutischen Möglichkeiten. Dies schlägt sich auch in der medizinischen Literatur nieder, wo es allein seit 1966 über dreitausend (!) Literaturstellen gibt. 

Welche Therapie im Einzelfall zu empfehlen ist, hängt von vielen sowohl subjektiven als auch objektiven Faktoren ab und muss in einem ausführlichen Gespräch mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Oft ist es auch sinnvoll eine zweite Meinung einzuholen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Trigeminusneuralgie zu behandeln. An erster Stelle steht immer die medikamentöse Behandlung. Nur wenn diese nicht ausreicht oder Nebenwirkungen auftreten, welche ein adäquate medikamentöse Behandlung verhindern, können chirurgische Behandlungen erwogen werden.

Behandlungsmethoden:

    - Medikamente

    - Infiltration

    - Thermokoagulation

    - Ballonkompression

    - Glycerolinjektion

    - Mikrovaskuläre Dekompression

    - Radiochirurgie 




 GTmed 2013 ©