Medikamentöse Behandlung

Die medikamentöse Behandlung ist die Therapie der ersten Wahl bei Trigeminusneuralgie. 

Das wirksamste Medikament ist Carbamazepin (Tegretol, Neurotop). Wegen seiner Nebenwirkungen muss die Dosierung jedoch sorgfältig und langsam erhöht werden. Ist eine wirksame Dosierung erreicht, so soll diese nicht mehr verändert, sondern langfristig beibehalten werden. Wenn Carbamazepin nicht wirkt oder nicht gut vertragen wird, kann Diphenylhydantoin versucht werden. Alternativen sind Valproat und Clonazepam.

Konventionelle Schmerzmittel wie nicht-steroidale Antiphlogistica oder Morphinderivate helfen bei der Trigeminusneuralgie wenig.

 GTmed 2013 ©